Filmclub im Deli Kino in Leck

Der Filmclub im Deli Kino in Leck bietet einmal im Monat in der zweite Woche im Wechsel am Montag oder Dienstag jeweils um 19:00 einen besonderen Film an. Damit soll die Möglichkeit eröffnet werden, Filme, die sonst in Leck nicht gezeigt würden,dem interessierten Publikum anzubieten. Die Filmauswahl soll auf eine breite Basis gestellt werden, jeder kann Vorschläge machen und sich auch persönlich einbringen. Eine Mitgliedschaft ist nicht nötig und die Vorstellungen stehen jedem offen, der den jeweiligen Film sehen möchte.

 

Zu besonderen Anlässen oder Terminen werden Sondervorstellungen stattfinden, die dann auch an anderen Tagen und zu abweichenden Anfangszeiten durchgeführt werden können.

 

Sie können Ihre Eintrittskarten für die nächste Filmclub-Vorstellung im Vorverkauf bereits Tage vorher zu den Kassenöffnungszeiten im Deli-Kino in Leck erwerben. 

 

Montag der 2.September 2019 um 19:00                        (FSK 12J./189Min. über 3 Stunden Filmlänge!)

Zu Zeiten der deutschen Teilung gelingt dem jungen Künstler Kurt Barnert (Tom Schilling) die Flucht aus der DDR in die Bundesrepublik. Doch ein friedliches Leben will sich für ihn nicht einstellen – zu sehr plagen ihn seine Kindheits- und Jugendtraumata, die er während der Herrschaft der Nazis und der SED-Zeit erlitten hat. Doch dann lernt er die Studentin Elizabeth (Paula Beer) kennen und damit die Liebe seines Lebens, die er bald heiratet. Plötzlich gelingen ihm Bilder, mit denen er nicht nur seine eigenen Erlebnisse verarbeitet, sondern auch die einer ganzen Generation. Doch Kurts Glück wird durch das schwierige Verhältnis zu seinem undurchsichtigen Schwiegervater Professor Seeband (Sebastian Koch) überschattet. Denn dieser trägt einige Schuld an den schwerwiegenden Ereignissen in Kurts Leben...

Sondervorstellung am Donnerstag der 3.Oktober 2019    (Tag der Deutschen Einheit) um 18:00                                    (FSK 0 J./83 Min.)

Ein Film von der Förde, gedreht im Flensburger Hafen, auf der Flensburger Förde und den dänischen Ochseninseln. Ein Film mit hohem Wiedererkennungswert.

Fasziniert von der Schönheit, will sich eine Gruppe Abenteurer auf einer kleinen elf Hektar großen Insel in der Ostsee niederlassen. Doch nach kurzer Zeit stellen sie bereits fest, dass ihre Träume zum Scheitern verurteilt sind, also kehren sie zerstritten und desillusioniert zum Festland zurück. Mit dem gewöhnlichen Leben als Landratten können die ehemaligen Freunde jedoch nicht viel anfangen. So bleiben die Seemänner zwar mit ihren rostigen Schiffen im Hafen von Flensburg, doch die ersehnte Heimat scheint nur ein verschwommener Fleck am Horizont zu bleiben. Mit viel Humor und Herzlichkeit haben die Männer keine andere Wahl, als sich den Weg zurück in die Zivilisation zu bahnen - mit all der Bürokratie, die sie so verabscheuen. Wenn sie nachts an Deck stehen und sich die immer gleichen Geschichten erzählen, wirkt die Erinnerung an die Insel wie eine dunkle Verheißung, die sie noch immer verfolgt....

Dienstag der 15.Oktober 2019 um 19:00 (FSK 0J./117Min.)

 

Es läuft einfach nicht: Der kauzige alte Gärtner Schorsch (Elmar Wepper) steht mit seinem Betrieb kurz vor der Pleite und führt eine lieblose Ehe mit seiner Frau Monika (Monika Baumgartner) in einer bayrischen Kleinstadt. Als er dann eines Tages Ärger mit dem Chef eines lokales Golfplatzes bekommt und dieser sich weigert, Schorsch zu bezahlen, droht ihm endgültig der Ruin. Sein letzter Besitz, ein rostiges altes Propellerflugzeug, soll darum gepfändet werden. Statt aber hilflos klein beizugeben, lässt Schorsch sein altes Leben kurzerhand hinter sich und fliegt mit der Maschine davon. Auf seiner ungewöhnlichen Reise landet er an allerlei skurrilen Orten, erlebt zahlreiche Abenteuer, trifft die junge Philomena (Emma Bading) und findet ganz langsam, das ist das Wichtigste, wieder zurück zum Glück…